Freie Journalisten: „Geht um mehr als nur das Honorar“

75 Euro für eine Buchrezension, 200 Euro für eine Reportage, 20 Euro für zwei Fotos. Das sind Beispiele von Honoraren, die deutsche Medien an freie Journalisten zahlen, gesammelt auf der Plattform „Was Journalisten verdienen“. Benno Stieber, Mitinitiator des Portals und Mitgründer von „Freischreiber“, einer Organisation, die für höhere Honorare und mehr Rechte für freie Journalisten kämpft, erklärt im Interview mit derStandard.at, was in der Branche falsch läuft und wieso er trotzdem keine Festanstellung anstrebt.

>>> http://derstandard.at/r1330390218781/Arbeitsbedingungen-im-Journalismus

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s